JugendmusikschuleLehrer/innenNassif, Hélène

Kontakt

jugendmusikschule@titisee-neustadt.de

Tel: 07651/ 971748
Fax: 07651/ 2064304

Anschrift:
Jugendmusikschule Hochschwarzwald e.V.
Franz Schubert Weg 4
79822 Titisee-Neustadt


Bürozeiten

Montag-Mittwoch
8-12 Uhr & 14-15.30 Uhr

Donnerstag
8-10 Uhr & 13-18 Uhr

Freitag
9-12 Uhr


 

Hélène Nassif

Harfe


Die französische Harfenistin Hélène Nassif (geb. 1986) studierte die moderne Pedalharfe am Conservatoire à Rayonnement Régional de Paris/ Frankreich und an der Zürcher Hochschule der Künste/ Schweiz. Sie studierte Basso Continuo auf der Barockharfe an der Hochschule für Künste Bremen/ Deutschland.
 
Von 2016 bis 2018 hat sie erfolgreich Musikalische Früherziehung an der Kreismusikschule des Burgenlandkreises in Naumburg an der Saale (staatlich anerkannte Musikschule) unterrichtet. Seit dem 1. Januar 2019 unterrichtet Hélène Nassif Harfe an der Jugendmusikschule Hochschwarzwald. Durch ihre Lehrtätigkeit im Fach der 'Elementaren Musikpädagogik' arbeitet sie mit grosser Freude mit Kindern im Gruppenunterricht.
 
Hélène Nassif ist außerdem eine gefragte Continuistin auf der Barockharfe. Sie konzertiert mit Thomas Fritzsch (Viola da Gamba), Tabea Nolte (Altus), Anne Richter (Sopran), Bernadett Mészàros (Cembalo) und Ensembles, die musikalische Werke historisch informiert aufführen.
 
Hélène Nassif hat sich mit Kollegen, die an badischen Jugendmusikschulen arbeiten zusammengeschlossen, um ein Ensemble zu gründen, das in einer historischen Stimmung und auf Nachbauten von historischen Instrumenten spielt: Les jardins du Roy. Les jardins du Roy spielt in folgender Besetzung: Blockflöte, Traversflöte, Barockoboe und Barockharfe.
Hélène Nassif ist Mitgründerin des Ensembles Gabinetto Armonico Bremen, welches Musik aus dem 17. bis 18. Jahrhundert in einer historischen Stimmung und auf Nachbauten von historischen Instrumenten aufführt. Gabinetto Armonico Bremen spielt in folgender Besetzung: Sopran Stimme, Altus Stimme, zwei Barockgeigen, Viola da Gamba und Barockharfe.