JugendmusikschuleLehrer/innenMasano, Cesar

Kontakt

jugendmusikschule @titisee.de

Tel: 07651/ 971748
Fax: 07651/ 2064304

Anschrift:
Jugendmusikschule Hochschwarzwald e.V.
Franz Schubert Weg 4
79822 Titisee-Neustadt


Bürozeiten

Montag-Mittwoch
8-12 Uhr & 14-15.30 Uhr

Donnerstag
8-10 Uhr & 13-18 Uhr

Freitag
9-12 Uhr


 

Cesar Masano

Schlagzeug


Mit seiner kompromisslosen Art des Musizierens und seiner Genauigkeit begeistert Cesar Masano bei jedem Konzert. Der musikalische Brasilianer hat schon in seiner Kindheit das Publikum am Klavier begeistert. Nach einer umfassenden Ausbildung (mit Privatunterricht) in Musiktheorie, Solfeggio, Harmonielehre und Schlagzeug, als Teilnehmer an verschiedenen Festivals und Dirigent bei diversen Meisterkursen, trat Masano mit siebzehn Jahren sein Kompositions- und Dirigierstudium in São Paulo an. Mit der Überzeugung, dass ein Dirigent Erfahrung als Orchestermusiker sammeln sollte, fing er an, Violoncello zu spielen. Beeinflusst von John Boudler, dem ersten Schlagzeuger-Gewinner des ARD-Musikwettbewerbs und Professor in São Paulo, wechselte er dann zum Schlagzeug. Schon nach einem Jahr gewann Masano eine Stelle als Schlagzeuger bei dem angesehenen YOA – Youth Orchestra of the Americas und spielte als Gast beim Simón Bolivar-Youth Orchestra of Venezuela unter Dirigenten wie Plácido Domingo und Kurt Masur. Nach seinem Hauptfachwechsel im Studium - das Schlagzeug trat endgültig an die erste Stelle - besuchte er gleichzeitig die Music Academie des São Paulo Orchesters, das beste Orchester Südamerikas, wo Masano mit vielen weltberühmten Musikern in Kontakt kam und von dessen Musikdirektor John Neschling er viel lernen konnte. Seine Kreativität, seine Vielfältigkeit und seine unkonventionellen Ideen führten dazu, dass Masano auch als Produzent in der brasilianischen Neuen Musik-Szene arbeitete. Nach einer erfolgreichen Arbeit mit dem weltberühmten Schlagzeug-Ensemble “Les Percussions de Strasbourg” nahm er die Einladung eines der Ensemblemitglieder wahr und bildete sich ein Jahr lang in Bremen weiter. Darauf folgte ein Master-Studium an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Bernhard Wulff, währenddessen er an internationalen Festivals teilnahm und sich auch Preise als Schlagzeugsolist erspielte. Während seines Studiums nutzte Masano die Gelegenheit, das Schlagzeugensemble der Hochschule zu dirigieren und auf Empfehlung von Prof. Wulff widmete er sich wieder verstärkt dieser Begabung. Gegen Ende des Studiums fiel dann die Entscheidung, eine Dirigentenkarriere zu starten. In der Umgebung seines Wohnsitzes in Freiburg dirigiert Masano mit großem Erfolg verschiedene Blasorchester. In dieser Szene begeistert er das Publikum mit überraschenden und vielfältig konzipierten Konzertprogrammen. Dabei kann es schon einmal passieren, dass live-elektronische Kunstklänge auf Blasmusik treffen. Seit 2015 stellt Masano sein Können auch beim Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen als Dirigier-Assistent unter Beweis.